Sven Gabor Janszky -


Deutschlands innovativster


Trendforscher

Mo / 21. Mär 2016 / 19:03 Uhr

Neue Trendanalyse "Artificial Intelligence (Teil 2)": Nehmen uns Computer die Arbeit weg?

Computer erreichen noch in unserem Menschenleben die Intelligenz von Menschen! Warnen Bill Gates und Elon Musk zu Recht vor der größten Gefahr für die Menschheit? Wie werden wir in einer Welt ohne Arbeit leben?

Es kommt nicht häufig vor, dass unsere Trendanalysen schon binnen 8 Wochen von der Realität überholt werden. Doch bei der letzten Trendanalyse "2016 wird das Jahr der (künstlichen) Intelligenz" ist genau dies geschehen. Damals hatten wir geschrieben, dass die Intelligenz der Computer zwar in vielen Disziplinen bereits ein übermenschliches Niveau erreicht hat, jedoch beim komplexen Kaiserspiel „Go“ erst den 6. Dan. Wenn sie sich weiterhin jedes Jahr verbessern, dann brauchen sie noch 10 Jahre, um Weltmeister zu werden. So unsere Prognose vom Januar.

 

Daran sehen Sie, dass auch Zukunftsforscher nicht davor geschützt sind, unsere menschliche Kultur der linearen Prognose zu wählen ... und damit komplett falsch zu liegen. Denn digitale Technologie entwickelt sich exponentiell. Vor wenigen Tagen hat der Computer "Alpha Go" den weltbesten Go-Spieler Lee Sedol (Südkorea) mit 4:1 vom Tisch gefegt. Der Mensch war chancenlos. Seit diesem Ereignis wird wieder viel über AI diskutiert. Mit unserer Prognose, dass 2016 das Jahr der künstlichen Intelligenz wird, scheinen wir goldrichtig zu liegen.

 

Ja, es ist wahrscheinlich, dass Computer noch in unserem Menschenleben nicht nur in Spielen und einzelnen Bereichen besser sind als Menschen, sondern dass sie die allgemeine Intelligenz von Menschen erreichen. Und es ist noch wahrscheinlicher, dass der schneller werdende Zug der künstlichen Intelligenz nicht am Bahnhof "Menschliche Intelligenz" stehenbleibt sondern einfach durchfährt. Dann haben wir wenige Tage später bereits Computer mit übermenschlicher Intelligenz. Dann wird es spannend. Denn Intelligenz bedeutet nicht zugleich Vernunft. Oder zumindest nicht: Vernunft nach humanistischen Werten.

 

Deshalb will ich heute die kleine Serie unserer Trendanalysen zur "Zukunft der Intelligenz" fortsetzen. Während ich in meiner vergangenen Trendanalyse beschrieben habe, wie der heutige Zustand von Computerintelligenz ist, wie es dazu kommen konnte und warum das Jahr 2016 einen neuen Durchbruch bringen wird ... geht es mir heute um die Fragen: Welche Entwicklung es noch in unserem Leben geben? Und nehmen uns Computer die Arbeit weg?

 

Nach unseren Prognosen lautet die klare Antwort: NEIN! All die modernen Apokalypse-Szenarien verkaufen sich zwar gut, entbehren aber jeder Grundlage. Wir sind nach wie vor auf dem Weg in die Vollbeschäftigung. Doch lesen Sie am besten selbst.

 

Sie finden die neue Trendanalyse unter: Trendanalyse "Artificial Intelligence (Teil 2): Nehmen uns Computer die Arbeit weg?"

 

Wir wünschen Ihnen sonnige Frühlingstage und eine inspirierende Lektüre!


zurück zur Übersicht

Social Networks

ShareThis

Diese Seite verwendet Cookies. Zusätzlich werden gewisse Daten erhoben für die statistische Auswertung der gesamten Site, um unter anderem das Nutzererlebnis zu verbessern. Nähere Informationen zu den Cookies und weiteren Datenschutzbestimmungen finden Sie im Datenschutz.

Akzeptieren