Sven Gabor Janszky -


Deutschlands innovativster


Trendforscher

Sven Gabor Janszky @YouTube

Mo / 15. Sep 2014 / 12:29 Uhr

Neues Buch aus dem ThinkTank: Das Recruiting-Dilemma

Vollbeschäftigung 2025 heißt: 2,0–5,2 Millionen unbesetzbare Stellen, Produkte werden nicht produziert, Mitarbeiter-Loyalität schwindet, Unternehmen bewerben sich bei Mitarbeitern ... Deutschlands führender Zukunftsforscher beschreibt, was Unternehmen jetzt tun können: Keine Stellenprofile mehr! Employee Value Proposition statt Employer Branding! Corporate Life statt Mitarbeiter-Bindung! Inhouse-Headhunter! Chief Change Officer verleihen Mitarbeiter!

Ab sofort sind Rezensionsexemplare für Journalisten als PDF erhältlich. Wenn Sie eines erhalten möchten und für Interviewwünsche mit Zukunftsforscher Sven Gabor Janszky kontaktieren Sie: Ulrike Külow, Tel.: 0341-12479610, Email: ulrike.kuelow@2bahead.com

Die Personalabteilungen der Unternehmen kämpfen mit einem Dilemma: Während sie immer mehr gut qualifizierte Mitarbeiter brauchen, stehen auf dem Arbeitsmarkt immer weniger Bewerber zur Verfügung. In der kommenden Arbeitswelt der Vollbeschäftigung können in Deutschland zwischen zwei und fünf Millionen Stellen nicht besetzt werden. In dieser Situation versagen die bekannten Methoden der klassischen Personalarbeit aus der Zeit des Überangebots an Arbeitskräften.

Vollbeschäftigung heißt: 2,0–5,2 Millionen unbesetzbare Stellen im Jahr 2025

Dies ist der Grund warum es keine Zukunft für das Stellenprofil, keine Assessment-Center, kein Employer Branding, keine Weiterbildungs-Seminare mehr geben wird. Und nicht zuletzt steht die HR-Abteilung selbst infrage. Doch die neuen HR-Strategien der Zukunft zeichnen sich heute schon ab.

Zukunftsforscher Sven Gábor Jánszky beschreibt die HR-Strategien der Zukunft am Beispiel von zwei Personalleitern des Jahres 2025. Beide leben in unterschiedlichen Welten: Melanie Polenz ist Personalchefin im Mittelstand;  Thomas Krüger bei einem Konzern. Beide gehen ganz unterschiedliche Wege, dem Fachkräftemangel zu begegnen und ihren Mitarbeiterbedarf zu sichern. Das Buch beschreibt die beiden wichtigsten Personalstrategien der Zukunft: Die "Fluid Company" und die "Caring Company".

Wandel der HR: Keine Stellenprofile mehr, Employee Value Proposition statt Employer Branding, Corporate Life, Inhouse-Headhunter, Chief Change Officer

Das Buch liest sich wie ein Roman, obwohl es ein wissenschaftliches Fachbuch ist. In 40 Kapiteln beschreibt der Autor detailliert an echten Arbeitssituationen der fiktiven Personalchefs, wie sich HR in den kommenden zehn Jahren verändern und anfühlen wird. Er erklärt, was nach dem Stellenprofil kommt, warum die besten Mitarbeiter gekündigt werden müssen, wie Employer Branding von der Employee Value Proposition abgelöst wird, wie das Corporate Life funktioniert, warum Personaler zu Datenanalysten werden, wie Senior-Trainee- und Unlearn-Programme entstehen, wie Personaler zu Inhouse-Headhuntern und Personalberater zu 360°-Managern werden, warum Menschen bis 80 arbeiten wollen, wie Career Transition Strategien entstehen, warum Sie betriebseigenen Schulen gründen werden und eigenen Mitarbeiter an die Konkurrenz verleihen, warum der Chief Change Officer den Personalchef ersetzen wird ... und welche Strategiewege sich für heutige Personaler in den kommenden zehn Jahren ergeben.

40 Kapitel voller Denkimpulse, neuer Anstöße und Zukunftsstrategien für heutige Personaler. Bedienen Sie sich aus dem Baukasten der beschriebenen Tools und Strategien! Entwickeln Sie damit ihre eigene HR-Strategie der Zukunft!

Dieses Buch ist eine Anleitung zum Strategie-Überprüfen, zum Besser-Machen und zum Zukunft-Gestalten! Nutzen Sie es!

Pressekontakt:

Rezensionsexemplare und Interviews mit dem Autor vermittelt Ihnen gern die Pressebetreuerin im 2b AHEAD ThinkTank:

Ulrike Külow

Tel.: 0341-12479610

Email: ulrike.kuelow@2bahead.com

Bibliographie:

Erscheinungstermin: 6. Oktober 2014

Verlag: Haufe-Lexware

Broschiert: 256 Seiten

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3648057480

ISBN-13: 978-3648057483

Der Autor: Sven Gábor Jánszky (41) ist Deutschlands führender Zukunftsforscher. Als Direktor des renommierten 2b AHEAD ThinkTanks versammelt er seit zwölf Jahren alljährlich CEOs und Innovationschefs der Wirtschaft. Unter seiner Leitung entwerfen sie Zukunfts-Szenarien und Strategieempfehlungen für die kommenden zehn Jahre. Seine Trendanalysen zu den Lebens-, Arbeits- und Konsumwelten der kommenden zehn Jahre und seine Strategieempfehlungen zu Geschäftsmodellen prägen die Zukunftsdiskussionen verschiedener Branchen. Mit seinen Management-Strategiebüchern „Rulebreaker – Wie Menschen denken, deren Ideen die Welt verändern“ (2010) und „Die Neuvermessung der Werte“ (2014) wurde er zum Sprachrohr der Querdenker und disruptiven Innovatoren in der deutschen Wirtschaft. Er ist zudem er Autor des Trendbücher „2025 – So arbeiten wir in der Zukunft“ (2013) und “2020 – So leben wir in der Zukunft” (2009).

Der Zukunftsforscher lehrt an u.a. im internationalen Masterstudiengang “Leadership” an der Karlshochschule International University sowie an der Universität Leipzig. Als Berater coacht Janszky Unternehmen in Prozessen des Trend- und Innovationsmanagements, führt Kreativprozesse zu Produktentwicklung und Geschäftsmodellen der Zukunft. Er ist ein gefragter Interview-Experte in den wichtigen Wirtschaftsmedien zum Thema Innovationen und Trends und Keynotespeaker auf Strategietagungen und Kongressen.

Er ist Präsident des Verwaltungsrates der 2b AHEAD ThinkTank AG in St. Gallen, Aufsichtsrat der Karlshochschule International University, Mitglied des Beirats der Management Circle AG und Präsident der RULEBREAKER® Society für disruptive Innovatoren. Janszky war Vize-Jugend-Mannschafts-DDR-Meister im Schach 1988. Er bestieg den Kilimandscharo und lief 2013 seinen 19. Marathon.


zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies. Zusätzlich werden gewisse Daten erhoben für die statistische Auswertung der gesamten Site, um unter anderem das Nutzererlebnis zu verbessern. Nähere Informationen zu den Cookies und weiteren Datenschutzbestimmungen finden Sie im Datenschutz.

Akzeptieren