Sven Gabor Janszky -


Deutschlands innovativster


Trendforscher

Fr / 06. Jun 2014 / 23:17 Uhr

Innovator des Jahres: Virgin Galactic erhält 2b AHEAD Innovators Award 2014

Wolfsburg. Sie sind kühne Pioniere der Raumfahrt – und Sie sind der Gewinner des 2b AHEAD Innovators Award 2014. Virgin Galactic wird auf dem 13. Zukunftskongress am 17. Juni mit diesem einzigartigen Preis ausgezeichnet und folgt damit auf Google, das den Innovators Award im vergangenen Jahr für sein Google Glass Project erhalten hatte. Commercial Director Steven Attenborough wird die Trophäe am Award-Abend in Empfang nehmen. Die Laudatio hält Prof. Dr. Ing. Werner Neubauer, Markenvorstand von Volkswagen.

 

Was die Jury sagt: Die Raumfahrttechnologie blieb lange eine Domäne des Militärs und der globalen Machtambitionen der Supermächte. Doch die Innovationskraft und der Wettbewerb der Privatwirtschaft brachten den Traum nahe an die Realität. Das von Virgin Galactic gebaute SpaceShipTwo kann nahezu jedermann ins All bringen und sicher wieder zurück. Die Astronauten der Zukunft benötigen nur zwei Tage Vorbereitung im eigens dafür neu gebauten Spaceport America. Virgin Galactic erhält den 2b AHEAD Innovators Award 2014 stellvertretend für all jene privaten Innovatoren, die vor unseren Augen an der Eroberung des Luftraums arbeiten. Noch in unserem Leben werden es als Normalität erleben, dass wohlhabende Mitmenschen sich am Freitag mit den Worten verabschieden: „Bis Montag. Ich bin am Wochenende im All!“

 

Bisherige Preisträger der Awards des 2b AHEAD ThinkTanks sind die Weltstars Peter Gabriel, Moby, Lily Allan, Sir Simon Rattle, Mina und die Berliner Philharmoniker, der Frontmann der „Einstürzenden Neubauten“, Blixa Bargeld, die Firmen Skype und Nintendo, das ZDF und Super RTL, die Top-Manager Tim Renner (Universal Music) und Ulrich Scheele (Entertainment Media Verlag), MP3-Erfinder Prof. Dr. Karlheinz Brandenburg, der Vater der „Voice over IP“ Technologie, Prof. Dr. Henning Schulzrinne, SecondLife-Erfinder Philip Rosedale, WLAN-Initiator Uwe Jens Neumann und Smudo (Fanta 4) für sein „Rulebreaker“-Engagement für einen ökologischen Automobilrennsport, die Firma New Yorker als Vordenker in der Musikindustrie und der „Minority Report“-Designer Dale Herigstad für seine neue Entwicklung einer Gedankensteuerung von Geräten.

 

2011 ging der Award an Ms. Tan Lee von Emotive Systems für das EPOC-Headset, 2012 wurde Prof. Dr. Gabor Forgacs für die Vision und die Entwicklung des 3D-Bioprintings geehrt und im vergangenen Jahr erhielt Google den Award für sein Glass Project.

 

Hintergrund

 

Der 2b AHEAD ThinkTank hat den Anspruch, die innovativste Denkfabrik der deutschen Wirtschaft zu sein. Seit 2002 lädt Sven Gábor Jánszky, Trendforscher und Leiter des ThinkTanks, einmal im Jahr 250 CEOs, Innovationschefs und Markenstrategen aus den verschiedensten Branchen der deutschen Wirtschaft zum Zukunftskongress des ThinkTanks ein.

 

Die Wolfsburg AG initiiert und realisiert seit 1999 Projekte zur Wirtschafts- und Regionalförderung in Wolfsburg und der Region. Dazu baut das Unternehmen ausgehend von der in der Region stark verankerten Automobilwirtschaft weitere Wirtschaftsnetzwerke in den Handlungsfeldern Freizeit, Gesundheit, Bildung sowie Energie auf. Kernstrategie ist das Aufgreifen und Umsetzen von Innovationen mit dem Ziel der nachhaltigen Nutzung.

 

Neben der Wolfsburg AG unterstützen die Stadt Wolfsburg, die IHK Lüneburg-Wolfsburg, die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, die NEULAND Wohnungsgesellschaft und die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH den 13. Zukunftskongress.

 

Die Zukunftskongresse haben Teilnehmer aus diversen Branchen. Hier treffen Konzernchefs, Innovationsexperten, Start-Up-Unternehmer, Trendforscher, Science-Fiction-Autoren und Vordenker auf Politiker, Bischöfe und Musiker.

 

Gemeinsam mit den Trendforschern entwickeln die Teilnehmer ein Zukunftsszenario der Lebenswelten: Wo werden wir 2024 leben? Wie werden wir wohnen? Was werden wir essen? Wie werden wir reisen? Was werden wir kaufen? Wie werden wir arbeiten? Das so entstehende Szenario wird von Unternehmen genutzt, um deren Zukunftsstrategien zu entwickeln.

 

Programm und Anmeldung zum Zukunftskongress 2014 unter: www.2bahead.com

 

Akkreditierung

 

Berichterstattende Journalisten sind zum 13. Zukunftskongress herzlich eingeladen. Wenn Sie Interesse an einer Berichterstattung im Vorfeld oder direkt vor Ort auf dem Kongress haben, akkreditieren Sie sich bitte bei Thomas Bachmann unter den untenstehenden Kontakten.

 

Pressekontakt

Thomas Bachmann, Fest: 0341-124796-30 Mobil: 0151-52490046

Email: thomas.bachmann@2bahead.com


zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies. Zusätzlich werden gewisse Daten erhoben für die statistische Auswertung der gesamten Site, um unter anderem das Nutzererlebnis zu verbessern. Nähere Informationen zu den Cookies und weiteren Datenschutzbestimmungen finden Sie im Datenschutz.

Akzeptieren