Sven Gabor Janszky -


Deutschlands innovativster


Trendforscher

Do / 19. Jan 2017 / 09:58 Uhr

2b AHEAD TV: Wie lebt es sich mit einem Computerchip im Körper?

„Bionic-Man“ Jewgeni Tschereschnew hat seit 2 Jahren einen Chip in der Hand. Sein Nutzen vom Tür öffnen bis zum Bezahlen per Handschlag. Wie der Chip unter der Haut sein Bewusstsein über persönliche Daten verändert hat!

Bei uns im 2b AHEAD ThinkTank gab es in diesem Jahr einen Kickstart. Die Vorbereitungen auf den Zukunftskongress im Juni laufen schon auf Hochtouren. In wenigen Tagen werde ich Ihnen die Speakerliste präsentieren … von „Mächtigen“ über „Visionäre“ bis hin zu „Verrückten“ sind wieder großartige Persönlichkeiten dabei, die Ihr Bild von der Zukunft prägen werden.

 

Wir Zukunftsforscher glauben, dass dieses Jahr das Jahr der „Predictive Enterprises“ wird, nicht nur auf unserem Zukunftskongress sondern in vielen Branchen. Durch künstliche Intelligenz und Datenanalyse machen wir die nächsten Schritte in eine Schneller-als-Echtzeit-Welt, in der Algorithmen die nahe Zukunft prognostizieren und dadurch Produkte und Prozesse verändern ... vor allem aber die Art wie Menschen entscheiden und wem sie vertrauen. Je entscheidender aber dieses „Predictive Analytics“ in unser Leben eingreift, desto wichtiger wird die Frage nach unserem Verständnis von Daten: Was Daten sind? Wo sie herkommen? Was man damit machen kann?

 

Wir möchten Ihnen heute einen außergewöhnlichen Blick auf unser Verständnis von Daten geben. Es ist der Blick von Jewgeni Tschereschnew, Global Head of Social Media bei einer der weltweit wichtigsten IT-Sicherheitsfirmen Kaspersky Lab. Nehmen Sie sich nur 10 Minuten Zeit und erleben Sie einen der ersten „Bionic-Men“ der Welt hier: Bionic-Man @ 2b AHEAD TV

 

Jewgeni ist der „Bionic Man“ Er hat sich vor zwei Jahren einen digitalen Chip unter der Haut implantieren lassen, auf dem seine Identität gespeichert ist. Er kann sich damit nicht nur anderen Menschen vorstellen, sondern auch Sicherheitsschlösser öffnen, per Handschlag bezahlen usw. Doch eine Auswirkung war auch für ihn unerwartet, erzählt er: Dadurch dass die Daten wahrhaftig unter der Haut sind, versteht er sie inzwischen viel mehr als „seine Daten“. Er übernimmt Verantwortung für sie, ist sich ihres Wertes bewusst und schützt sie wie die anderen Teile seines Körpers.

 

Unter den vielen großen Visionen des vergangenen Zukunftskongresses war sein Pitch einer der eindringlichsten. Doch sehen Sie ihn selbst mit eigenen Augen. Wir haben ihn gerade für Sie kostenlos freigeschaltet: Bionic-Man @ 2b AHEAD TV

 

Wenn Sie am kommenden Zukunftskongress im Juni 2017 persönlich teilnehmen

möchten, finden Sie hier weitere Informationen Zukunftskongress 2017


zurück zur Übersicht

Social Networks

ShareThis

0 Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben







Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren per E-Mail senden