Sven Gabor Janszky -


Deutschlands innovativster


Trendforscher

Buch: "2020 - Gedanken zur Zukunft des Internets"

 

Wie sieht das Jahr 2020 aus? Sind wir alle zu jeder Zeit und an jedem Ort online? Wird es noch gedruckte Zeitungen geben? Wird es unsozial sein, keine privaten Fotos ins Internet zu stellen?

Die Zukunft des Internets bestimmt die Zukunft unserer Informationsgesellschaft. Trendforscher Sven Gabor Janszky und weitere Autoren und Autorinnen aus den Bereichen Informatik, Medien, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft stellen ihre Visionen zu technischen wie sozialen Entwicklungen vor. Ob Datenschutz, Twitter, Netzneutralität, Geodaten oder Computerspiele - die u. a. von Prof. Dr. Hubert Burda, Verleger und Vorstandsvorsitzender der Hubert Burda Media und Jürgen Rüttgers, dem ehemaligen Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen, herausgegebene Sammlung setzt sich mit den Trends und Perspektiven des World-Wide-Web auseinander und ermöglicht auch Internet-Laien eine fundierte Meinungsbildung. Ein Glossar erschließt zusätzlich die wichtigsten Begriffe zum Thema. 

Des Weiteren beschäftigt sich das Buch in einzelnen Kapiteln u. a. mit folgenden Themen: "Wie Menschen Zukünfte denken und gestalten" von Pero Micic, "Kontrollverlust als Voraussetzung für digitale Teilhabe" von Peter Kruse, der Bedeutung des Internets für Firmen und Verbraucher in "Tante Thereses Rückkehr" von Thomas Knüwer, "Google im Jahr 2020" von Jeff Jarvis, mit der Medienentwicklung und ihren sozialen Folgen in "Total digital - völlig normal?" von Horst W. Opaschowski sowie "Vernetztes Leben 2020" von Andreas Neef.

Das Buch kostet 19,95 Euro im Klartext Verlag.

Hubert Burda, Mathias Döpfner, Bodo Hombach, Jürgen Rüttgers
2020 - Gedanken zur Zukunft des Internets
Klartext-Verlagsges., 2010
Gebundene Ausgabe, 285 Seiten
ISBN: 978-3837503760
Preis: 19,95 Euro

Das Buch können Sie hier bestellen: